Inhaltsverzeichnis

Startseite

Wichtiges

Bücher

 Impressum

 

Volkswirtschaft  -  Daten, Kennzahlen, Prognosen  

 

http://ais.badische-zeitung.de/piece/02/15/b4/2c/34976812.gif

 

Die Weltbevölkerung umfasste beim Jahreswechsel 2015/16 rund 7,39 Milliarden Menschen. Die UNO rechnet für den Zeitraum 2015 bis 2020 mit einem Bevölkerungswachstum von rund 78 Millionen Menschen pro Jahr. Die Vereinten Nationen erwarten 2050 etwa 9,7 Milliarden Menschen auf dem Globus. Für das Jahr 2100 werden 11,2 Milliarden Menschen prognostiziert.

Lebenserwartung

 

Welt-Bruttoinlandsprodukt

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) misst den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen (Wertschöpfung), soweit diese nicht als Vorleistungen für die Produktion anderer Waren und Dienstleistungen verwendet werden. Das BIP ist gegenwärtig das wichtigste gesamtwirtschaftliche Produktionsmaß. Das reale BIP ist unabhängig von Preisveränderungen, da es zu den Preisen eines Basisjahres, also in konstanten Preisen, berechnet wird. 

Das Welt-Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist weltweit sehr ungleich verteilt. Im Jahr 2014 entfiel allein auf die fünf Staaten mit dem höchsten BIP gut die Hälfte des gesamten Welt-BIP (50,8 Prozent). Und obwohl in Europa und Nordamerika 2014 lediglich 12,3 Prozent der Weltbevölkerung lebten, hatten die beiden Regionen einen Anteil von 50,4 Prozent am Welt-BIP. Auf der anderen Seite lag der Anteil Afrikas am Welt-BIP im selben Jahr bei lediglich 3,1 Prozent.

 

 

BIP, aktuelle Preise, nicht inflationsbereinigt!

 

 

1970

1980

1990

2000

2005

2010

2014 1

BIP, in Mrd. US-Dollar

 

Welt

3.402

12.283

22.900

33.256

47.203

65.430

77.451

Asien

448

1.992

4.850

8.245

10.337

17.263

22.034

Europa

932

4.082

7.905

9.264

15.049

17.980

19.737

Nordamerika

1.170

3.153

6.607

11.099

14.352

16.687

19.322

Südamerika

119

478

771

1.390

1.677

3.808

4.368

Naher und Mittlerer Osten

59

502

605

953

1.632

2.805

3.518

Afrika

108

559

543

636

1.104

1.925

2.427

Ozeanien

54

204

381

478

900

1.467

1.719

Mittelamerika und Karibik

62

300

388

815

1.095

1.386

1.710

 

 

 

USA

1.082

2.879

6.012

10.355

13.181

15.065

17.527

China 3

95

336

485

1.371

2.481

6.207

10.410

Japan

209

1.087

3.104

4.731

4.572

5.495

4.587

Deutschland 4

215

947

1.765

1.947

2.858

3.412

3.852

Vereinigtes Königreich

130

563

1.060

1.549

2.412

2.408

2.950

Frankreich

149

705

1.278

1.371

2.208

2.652

2.849

Brasilien

35

191

402

645

882

2.143

2.200

Italien

113

476

1.178

1.142

1.853

2.127

2.157

Indien

61

185

327

468

837

1.705

2.041

Russland

- - -

260

764

1.525

1.865

Kanada

88

273

592

739

1.164

1.614

1.787

Australien

45

173

324

409

762

1.290

1.475

Südkorea

9

68

285

562

898

1.094

1.416

Spanien

42

237

546

595

1.157

1.432

1.404

Mexiko

44

232

293

649

865

1.050

1.279

Niederlande

38

192

313

413

672

836

865

Indonesien 5

10

80

126

165

286

709

848

Türkei

24

92

203

267

483

731

801

Saudi-Arabien

5

165

117

188

328

527

757

Schweiz

24

119

259

274

411

586

717

Schweden

38

140

258

260

389

488

569

Nigeria

25

204

68

75

181

369

566

Venezuela

14

69

47

117

146

394

562

Polen

28

58

65

172

304

477

547

Belgien

27

127

206

237

387

484

533

Argentinien

38

90

169

340

223

465

533

Taiwan

6

42

167

331

376

446

530

Norwegen

13

65

120

171

309

429

500

Österreich

15

82

166

196

315

390

436

Thailand

7

33

88

126

189

339

406

Vereinigte Arabische Emirate

1

44

51

104

181

286

406

Iran 6

10

92

91

104

206

422

396

Kolumbien

10

47

57

100

147

287

384

Südafrika

18

83

116

136

258

375

350

Dänemark

17

71

138

164

265

320

342

Malaysia

4

26

48

98

144

248

326

Israel

6

25

60

129

139

232

305

Singapur

2

12

39

94

125

233

301

Philippinen

7

36

49

81

103

200

285

Ägypten

8

20

36

96

94

215

282

Finnland

11

54

142

126

204

248

270

Pakistan

13

31

52

77

118

175

259

Chile

10

30

34

77

123

218

258

Irland

4

22

49

99

210

218

246

Griechenland

13

57

98

132

248

300

238

Portugal

8

33

79

118

197

238

232

Algerien

5

42

62

55

103

161

212

Katar

1

8

7

18

45

125

209

Tschechische Republik 7

16

48

57

61

136

207

205

Kasachstan

- - -

18

57

148

205

Neuseeland

7

23

45

54

115

145

202

Peru

6

16

28

51

76

147

201

Rumänien

13

36

41

37

100

168

200

Irak

2

13

17

17

36

117

191

Vietnam

3

2

6

31

53

116

187

Bangladesch

7

19

32

52

66

115

175

Kuwait

3

29

18

38

81

115

173

Ungarn

6

25

37

47

112

130

137

Ukraine

- - -

32

89

141

135

Angola

3

5

10

9

33

83

126

Marokko

4

21

29

37

60

91

109

Ecuador

2

14

13

18

42

70

101

1 Vorausberechnungen
2 GUS - Gemeinschaft unabhängiger Staaten / CIS - Commonwealth of Independent States
3 einschließlich Hongkong und Macao
4 1970/1980: Westdeutschland
5 1970 bis 2000: einschl. Osttimor (ehem.)
6 die UNCTAD ordnet den Iran der Region Südasien zu, hier: Naher und Mittlerer Osten
7 1970 bis 1990: Tschechoslowakei

Quelle: United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD): Online-Datenbank: UNCTADstat (Stand: August 2015) 

 

Vergleich/Unterschied "BIP aktuelle Preise" zu "BIP real (inflationsbereinigt)"  

für Österreich für den Zeitraum 1970 bis 2014 (44 Jahre): 

BIP aktuelle Preise: Faktor 29

BIP real: Faktor 2,8

 

BIP real zum Vorjahr in Prozent  Daten 2016/10

Prognosen EU-Kommission:  http://ec.europa.eu/economy_finance/eu/forecasts  (Daten in Klammer: OECD-Konjunkturprognose 2016/17/18)

2010 2011 2012 2013

2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
1,5 -0,4 0,1 EU 1,3 1,5 1,8 1,6 1,8
1,4 -0,7 -0,4 Eurozone 0,8 1,1 1,7 (1,7) 1,5 (1,6) 1,7 (1,7)
(OECD) (1,7) (2,0) (2,3)
3,0 0,7 0,4 Deutschland 1,3 1,1 1,9 (1,7) 1,5 (1,7) 1,7 (1,7)
2,7 0,9 0,4 Österreich 0,7 1,2 1,5 (1,5) 1,6 (1,5) 1,6 (1,3)
0,0 0,2 Frankreich 0,3 0,7 1,3 1,4 1,7
-2,4 -1,9 Italien -0,4 0,6 0,7 0,9 1,0
0,9 1,5 Schweden 2,0 2,4 3,4 2,4 2,1
0,3 1,7 Großbritanien 3,1 2,7 1,9 (2,0) 1,0 (1,2) 1,2 (1,0)
-3,2 -1,4 Portugal 0,3 1,3 0,9 1,2 1,4
-7,1 -7,0 -3,9 Griechenland 0,6 2,9 -0,3 (0) 2,7 (1,3) 3,1 (1,9)
0,4 -1,6 -1,2 Spanien 1,2 1,7 3,2 (3,2) 2,3 (2,3) 2,1 (2,2)
2,8 1,9 USA 2,8 3,2 1,6 (1,5) 2,1(2,3) 1,9 (3,0)
1,4 1,5 Japan 1,5 1,3 0,7 (0,8) 0,8 (1,0) 0,4 (0,8)
7,7 7,7 China 7,2 7,0 6,6 (6,7) 6,2 (6,4) 6,0 (6,1)
Indien (7,4) (7,6) (7,7)
Brasilien (-3,4) (0,0) (1,2)

 

Wirtschaftswachstum, IWF-Prognose, Jänner2017

2015 2016 2017 2018 2019 2020
Indien 6,6 7,2 7,7
China 6,7 6,5 6,0
Welt 3,1 3,4 3,6
Nahost/Nordafrika 3,8 3,1 3,5
Afrika, südl. der Sahara 1,6 2,8 3,7
USA 1,6 2,3 2,5
Eurozone 1,7 1,6 1,6
Deutschland 1,7 1,5 1,5
Großbritannien 2,0 1,5 1,4
Russland - 0,6 1,1 1,2
Japan 0.9 0,8 0,5
Brasilien - 3,5 0,2 1,5
Lateinamerika / Karibik -0,7 1,2 2,1

 

Welthandel

 

Reale Entwicklung der weltweiten Waren-Exporte 2000–2012

 

Arbeitslosigkeit   Quelle: EU-Kommission  2016/10

in % 2010  2011  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
EU 9,8 10,4 10,8 10,5 10,0 8,6 8,3 7,9
Eurozone 10,2 11,3 12,0 11,8 11,3 10,1 9,7 9,2
Deutschland 5,5 5,5 5,3 5,1 5,1 4,4 4,3 4,2
Österreich 4,0 4,3 4,9 4,8 4,7 5,9 6,1 6,1
Frankreich  9,8 9,8 10,3 10,4 10,2 10,0 9,9 9,6
Italien 8,6 10,7 12,2 12,8 12,5 11,5 11,4 11,3
Spanien 22,9 25,0 26,4 25,5 24,0 19,7 18,0 16,5
Griechenland 18,8 23,4 27,3 26,0 24,0 23,5 22,2 20,3
Portugal 13,2 15,9 16,5 15,4 14,8 11,1 10,0 9,5

 

Jugendarbeitslosigkeit  Quelle: EU-Kommission

in % 2010   2011  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
EU 21,0 21,4 22,9 23,3 18,2
Eurozone 20,7 20,7 23,0 23,7 20,3
Deutschland 9,9 8,6 8,1 7,9 6,8
Österreich 8,8 8,3 8,7 9,2 11,7
Frankreich  22,9 22,1 23,9 23,9 23,9
Italien 27,8 29,1 35,3 40,0 37,1
Spanien 41,6 46,4 53,2 55,7 42,6
Griechenland 32,9 44,4 55,3 58,3 42,7
Portugal 22,4 30,1 37,7 37,7 26,5

Die Jugendarbeitslosenquote drückt die Zahl der arbeitslosen 15-24-Jährigen als Anteil der Erwerbspersonen der gleichen Altersklasse aus.

 

 

Steuerquoten in % BIP, OECD

 

Irland   Rumänien Tschechien Großbritannien Deutschland EU-28 Italien Schweden Österreich Dänemark Frankreich
% 24,4 28,0 34,4 34,9 40,0 40,0 43,5 44,2 44,4 47,6 47,9

 

 

Finanztransaktionen, Handel mit Wertpapieren

 

2014 umfasste der weltweite Finanzmarkt die Summe von 294 Billionen Dollar. (Quelle: Deutsche Bank). Die weltweite Wirtschaftsleistung lag bei 76 Billionen US-Dollar. Damit ist der Markt der globalen Assets fast viermal so groß wie das Welt-BIP.

Der Aktienmarkt umfasst dabei derzeit rund 69 Billionen Dollar (= 23,5%). Der Rest besteht aus festverzinslichen Wertpapieren aller Art.

 

 

Die Schulden dieser Welt

 

Ob private Haushalte, Unternehmen oder Regierungen, ob in Europa, Asien oder Amerika, ob in Industrie- oder Entwicklungsländern - die Welt versinkt in Schulden.

Wie rapide die Entwicklung in den vergangenen Jahren verlaufen ist, wird an der Summe aller Schulden dieser Welt deutlich: Im Jahr 2000 addierten sie sich zu 87 Billionen Dollar, 2007 betrugen sie bereits 142 Billionen Dollar - um bis zum zweiten Quartal 2014 auf nun 199 Billionen Dollar empor zu schnellen.

Betrugen im Jahr 2007 die Schulden noch 269 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung, ist das Verhältnis nun auf 286 Prozent gestiegen, so die internationalen Experten des Forschungszweigs von McKinsey in ihrem Report.

Diese Untersuchung betrachtet nicht nur die Schulden des Staates, sondern auch die der Unternehmen und Privathaushalte. Diese Gesamtsicht ermöglicht einen realistischen Blick auf die Lage eines Landes. 

Niedrige Staatsschulden nützen wenig, wenn Haushalte oder Unternehmen kurz vor dem finanziellen Kollaps stehen. Und umgekehrt kann ein Land auch mit hohen Staatsschulden klarkommen, wenn die Bürger fleißig sparen und ihr Geld unverdrossen in Anleihen ihres Heimatlandes stecken.

 

Quelle: Haver Analytics; national sources; World economic outlook, IMF; BIS; McKinsey Global Institut

 

Mehr zum Thema >>> Geld und Schulden

 

 

Schulden und Guthaben (Geldvermögen)

... Die Summe der Guthaben (+ der Zinsen) ist gleich der Summe der Schulden ...

 

Wirtschaftskennzahlen Österreich

 

 

 

 

BIP pro Kopf  - Index 2005 = 100

 

 
 

Lebenszufriedenheit Österreich

 

 

 

Important indicators national economy / Wichtige Kenngrößen der Makroökonomie

Total population / Bevölkerungszahl

Population growth rates / Bevölkerungswachstum

Age distribution / Altersstruktur

Total fertility rates / Fruchtbarkeitsrate (Anzahl Kinder pro Frau)

Suicide rates / Selbstmordraten

 

Household disposable income / Verfügbares Haushaltseinkommen

Net assets private households in % of GDP / Nottogeldvermögen privater Haushalte

Dept private households in % of GDP / Schulden privater Haushalte in % BIP

Dept private sector (private households, companies, financial institutes) in % of GDP / Schulden privater Sektor (Haushalte, Unternehmen, Finanzinstitute)

Unemployment rate / Arbeitslosenrate

Unemployment rate young people (< 21 years) / Jugendarbeitslosenrate

Inflation rate / Inflationsrate

GINI – Koeffizient für die Ungleichverteilung des Einkommens

 

Exports of goods and services

Imports of goods and services / Einfuhr von Gütern und Dienstleistungen

Current account balance of payments / Leistungsbilanz

GDP gross domestic product / BIP Bruttoinlandsprodukt

GDP per capita / BIP pro Kopf

Real GDP growth / reales Wirtschaftswachstum

 

Goverment revenues / Staatseinnahmen

Taxes of average worker in % of labour costs/ Steuern pro Arbeitskraft in % der Lohnkosten

Goverment expenditures / Staatsausgaben

Goverment deficit / Staatsdefizit

Goverment dept (extern, intern) / Staatsschulden (Ausland / Inland)

Interest rates on government debt / Zinsen für Staatsschulden  

 

Links:

UNO (United Nations Organization), Vereinte Nationen (United Nations, UN)   http://www.un.org  

UN Flüchtlingshilfswerk http://www.unhcr.at/service/zahlen-und-statistiken.html

UN World Food Programme http://de.wfp.org/hunger/hunger-statistik

Europäische Union  http://europa.eu

Eurostat  http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/eurostat/home/

OECD  http://www.oecd.org/

Internationaler Währungsfond  (IWF) International Monetary Fund (IMF) http://www.imf.org

Weltbank  (World Bank Group)  http://www.worlsbank.org

Weltklimarat   (IPCC - Intergovernmental Panel on Climate Change)    http://www.ipcc.ch

Europäische Zentralbank (EZB) http://www.ecb.int/ecb/html/index.de.html

Deutsche Bundesbank  http://www.bundesbank.de

Österreichische Nationalbank  http://www.oenb.at

Schweizerische Nationalbank  http://www.snb.ch/de

Statistik Austria  http://statistik.at

Statistisches Bundesamt (Destatis)  https://www.destatis.de

Statistik Schweiz  http://www.bfs.admin.ch

Wohlstands-Index  http://www.prosperity.com

Slow food International  http://www.slowfood.com

Terra Madre Weltweit  http://www.terramadre.info

Attac International   http://www.attac.org/

 

 

Bücher über Wirtschaft, Politik und Gesellschaft - über Qualität, Ethik und Moral 

 

  

Inhaltsverzeichnis

Startseite

Wichtiges

Bücher

 Impressum